Stand der Aussagen

Unsere Aussagen von 2014

Stand 2019:

Bessere Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr an die umliegenden Schulen und Gemeinden (insbesondere nach Lauffen, Ilsfeld, Kirchheim, Beilstein und Heilbronn)
Mit der Busverbindung zwischen Kirchheim und Beilstein wurde eine weitere Verbesserung für die Bürgerinnen und Bürger erreicht. Allerdings ist die Anbindung weiter ausbaufähig. Dieses Thema wurde von den CDU-Kandidaten für die Kreistagswahl aufgenommen und soll nun gemeindeübergreifend gelöst werden.

konsequente Weiterverfolgung der Ortskernsanierung (Rosenstraße und Wassergraben)
Der neue Wassergrabenpark hat die Ortsmitte weiter belebt und die Attraktivität gesteigert. Durch den Ausweis des Sanierungsgebietes „Ortsmitte III – Rathausstraße“ und dem kommunalen Förderprogramm wurden weitere Anreize geschaffen, um in den Ortskern zu investieren. Daneben wurde begonnen ein Nahwärmenetz zu installieren, dass weiter ausgebaut werden soll.

Verschönerung des Ortsbildes durch kontinuierliche nachhaltige Nutzung von freien Flächen für ökologische Maßnahmen
Die Umsetzung des Grünleitplanes führte zu einer Verbesserung des Ortsbilds. Durch weitere Maßnahmen wie der Aussaht von Wildblumen soll auch unter ökologischen Gesichtspunkten daran weitergearbeitet werden und farbliche Akzente gesetzt werden.

Stärkung der medizinischen Nahversorgung
Mit dem Bau des neuen Ärztehauses wurde die medizinische Nahversorgung für die kommenden Jahre gesichert. Erfreulich ist, dass sich nach Jahren endlich wieder eine Apotheke am Ort befindet.

Ausbau der Infrastruktur für die Jugendbetreuung
Neben dem Jugendhaus wurde auch die Sozialarbeit an der Schule gestärkt. Wir begrüßen die Idee des Jugendforums und würden uns freuen, wenn sich weitere Jugendliche aktiv einbringen.

kostenloses WLAN in öffentlichen Gebäuden unter geregelten Bedingungen
Die rechtlichen Rahmenbedingungen waren in der letzten Legislaturperiode zu risikoreich, um dies als Kommune umzusetzen. Da die rechtlichen Fragen geklärt sind, sollte das Angebot umgesetzt werden.
 
Neufestlegung der Öffnungszeiten des Häckselplatzes nach den Bedürfnissen der Anlieferer
Eine Ausdehnung der Öffnungszeiten war nicht durchsetzbar. Nach dem Modell umliegender Kommunen soll nun geprüft und getestet werden, ob nicht ein offenes Konzept umsetzbar ist.
 

Nach oben